Die Hühner sind da!

Endlich ist unser mobiler Hühnerstall fertig und wir bekommen von Cordelia von der Saualm ein Huhn, einen Hahn und 4 Kücken. Außerdem nehmen wir noch 2 ausgemusterte Hybridhennen zur Schar dazu.

Da wir beide nicht viel Erfahrungen mit Hühnerhaltung haben, müssen wir einige Rückschläge hinnehmen. Der Hahn verletzt sich schwer am Hüftgelenk, sodass er nicht mehr laufen kann und ich ihn nach einer Woche Krankenstation abmurksen muss. Cordelia gibt uns nochmal einen Hahn und der stellt sich etwas geschickter an. Die Hybridhennen verhalten sich sehr aggressiv in der Schar, sodass sie nach einiger Zeit in der Suppe landen. Wir haben jedoch unsere ersten eigenen Eier von Hühnern, die unserer Meinung nach glücklich sind.

Am Koppelgarten

Unser “Koppelgarten” wird nun weiter vorbereitet und bepflanzt. Trotz Vorarbeit durch Werners Traktoren ist es immer noch einiges an Arbeit, den Boden für die zarten Pflänzchen zu bereiten.

Weidesanierung

Ein längst überfälliges Projekt wird nun endlich umgesetzt. Die obere Weide ist durch die Übernutzung als Pferdeweide sehr in Mitleidenschaft gezogen. Lange haben wir überlegt, was die beste Herangehensweise ist. Eigentlich ist das totale Umackern von Boden sehr schlecht für die Bodenstruktur. Aber eine schonendere Herangehensweise würde sehr lange dauern und wir wollen nun endlich eine schöne Weide haben.

Der Plan ist, die Weide komplett umzupflügen, für die Aussaat vorzubereiten und Getreide und Weidesaat einzubringen. Das Getreide unterdrückt das Unkraut (Beikraut? wurscht) und so kann die Weide gut anwachsen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.