Kleinholz kleingemacht

Viele Waldbesitzer freuen sich, wenn nach dem Fällen eines Baumes jemand die Äste und das Reisig wegräumt. Diese Arbeit ist nicht sehr ergiebig, für jemand, der in Stundenlohn rechnet, lohnt es sich schlichtweg nicht. Zusammen mit Michaela haben wir einen VW-Bus voll mit Ästen zusammengetragen und ich schneide das Zeug Weiterlesen…

Von Jürgen, vor

Noahs Geist

Heute habe ich an den biblischen Noah gedacht. Es ist ja nicht ganz sicher, ob es ihn wirklich gab, auf der anderen Seite gibt es Untersuchungen, die vermuten, dass Noah dort gelebt hat, wo heute das Schwarze Meer liegt und die Geschichte tatsächlich einen wahren Hintergrund hat. Wissenschaftler vermuten, dass Weiterlesen…

Ja, es macht einen Unterschied.

Jede Beere, die ich vom Strauch nehme. Jedes Brot, dass ich aus unserem eigenen Getreide backe. Jeder Liter Milch, den unsere Kühe geben, die ausschließlich das Heu von den eigenen Flächen fressen. Der Salat und der Brokkoli aus dem Garten. Macht denn die ganze Mühe einen Unterschied? Lohnt sich der Weiterlesen…

Wunderversorgt

So viel passiert gerade. In der Welt. In meiner Welt. Hier am Hof. Um mich herum und in mir drin. Ich merke, wie meine Entscheidung, mich dem Leben zuzuwenden, viele Früchte trägt. Wie ich mehr und mehr Menschen nahe bin, die wirklich lieben können, denen es egal ist, ob sie Weiterlesen…

Ob es reicht fürs Klima?

Am Samstag habe ich meinen ersten Workshop zur Philosophie von Deep Adaptation (https://jembendell.wordpress.com/) gehalten. Es ging darum, sich vorzustellen, dass die Menschen innerhalb der nächsten 80 Jahre aussterben aufgrund klimatischer Veränderungen. Im Anschluss wurde über die 4 R’s gesprochen: Resilience (Widerstandsfähigkeit), Restauration (Wiedererlernen), Relinquishment (Verzicht) und Reconciliation (Vergebung). Ziel war Weiterlesen…